Carotinoide

"Carotinoide, die gelb-rot-grünen Pflanzenfarbstoffe" 

Carotinoide ist ein Sammelbegriff für die gelb-rot-grünen Pflanzenfarbstoffe aus Gemüsen und Früchten. Derzeit sind ca. 700 verschiedene Arten bekannt, diese stärken unser Immunsystem, da sie in der Lage sind, zellschädigende Einwirkungen abzufangen, ohne selbst dabei zerstört zu werden. Sie schützen Zellen vor vorzeitiger Zerstörung indem sie die Immunabwehr steigern und die Aktivität der natürlichen Killerzellen erhöhen.

Ebenso schützen Carotinoide das Erbmaterial DNA direkt vor Veränderungen, indem sie Radikale binden und somit krebsvorbeugend wirken.


Vorkommen: ausschließlich in pflanzlichen Lebensmitteln, wie Karotten, Paprika, Tomaten, Spinat, Mangos, Melonen, Pfirsichen, Marillen. Besonders reich an Carotinoiden ist weiters die Alge spirulina sowie Palmfrüchte. Längere Lichteinwirkung inaktiviert die Carotinoide. Die effizienteste Wirkung haben die Carotinoide in frischem Obst und Gemüse, wenn es roh gegessen wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0